digital matters: save the date

Vorankündigung

Begleitend zur Woche der Baukultur, am 26. Juni 2009, werden wir in Trier ein Symposium mit dem Titel „digital matters“ veranstalten. Vor dem Hintergrund „der historischen Zäsur, die durch den Übergang vom analogen zum digitalen Entwerfen ausgelöst wurde“ (Nikolaus Kuhnert und Anh-Linh Ngo, Arch+ 189) soll die aktuelle Entwicklung computerbasierter Entwurfs- und Konstruktionstechniken diskutiert werden. Wir werden sowohl die Hintergründe der aktuellen Architekturentwicklung theoretisch erörtern, als auch die praktische Anwendung dieser Technologie aufzeigen.

Mit Johan Bettum, (Städelschule Frankfurt am Main), Achim Menges, (Universität Stuttgart), Tobias Wallisser, (LAVA, Akademie für Bildende Kunst Stuttgart), Arnold Walz (design to production), Daniel Bosia (Arup AGU, London), Oliver Tessmann (Bollinger + Grohmann, Frankfurt am Main), Tobias Bonwetsch (Gramazio+Kohler, Zürich) und Harald Kloft, (OSD, TU Kaiserslautern), haben wir einige der wichtigsten Vertreter dieses Diskurses für Vorträge gewinnen können.

Das Symposium richtet sich an Studierende, Architekten und Ingenieure, die einen vertieften Einblick in einen bestimmten architekturtheoretischen Diskurs und dessen immensen Einfluß auf die derzeitige Entwicklung der gebauten Architektur erhalten wollen.

Mehr Informationen in Kürze!

On June 26, 2009, we are going to hold a conference called „digitalmatters“ in Trier. During this conference we will discuss the historical paradigm shift that happened to architecture through the introduction of digital digital design and production technology lately. We are going to discuss both the theoretical implications of the digitalization of architectural design processes and the practical application of the most recent methods and techniques.

We are proud to present speakers like Johan Bettum, (Städelschule Frankfurt am Main), Achim Menges, (University of Stuttgart), Tobias Wallisser, (LAVA, Akademie für Bildende Kunst Stuttgart), Arnold Walz (design to production), Daniel Bosia (Arup AGU, London), Oliver Tessmann (Bollinger + Grohmann, Frankfurt am Main), Tobias Bonwetsch (Gramazio+Kohler, Zürich) und Harald Kloft, (OSD, TU Kaiserslautern).

More information to come.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: